Bundestagsabgeordneter Klaus-Dieter Gröhler zu Besuch bei NETU

Bundestagsabgeordneter Klaus-Dieter Gröhler zu Besuch bei NETU

 Im Hinblick auf seine gesellschaftliche Verantwortung intensiviert NETU die Kooperationen mit Organisationen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.

 

Zu diesem Zweck empfing der Geschäftsführer von NETU, Önder Costan den CDU/CSU Abgeordneten, Herr Klaus-Dieter Gröhler. Herr Gröhler ist seit 2013 Direktkandidat des Wahlkreises Charlottenburg-Wilmersdorf und Mitglied des Deutschen Bundestages.

Zuvor war Herr Gröhler im Bezirksstadtrat für Bürgerdienste, Weiterbildung, Kultur, Hochbau und Immobilien und stellvertretender Bezirksbürgermeister. Zudem ist er stellvertretendes Mitglied im Innenausschuss und ordentliches Mitglied des Haushaltsausschusses.

 

Nach der Begrüßung von Herr Gröhler im Namen des NETU Vorstandes und des Vorsitzenden Herr Veli Karakaya stelle Herr Costan das Handlungsspektrum und die Aktivitäten von NETU dar und informierte Herr Gröhler zu aktuellen Projekten des Vereins.

Die Verbesserung der Bildungs- und Erwerbssituation in Deutschland gehört dabei zu unseren primären Zielen, so Costan.

 

Darüber hinaus fand ein sachlicher und informativer Austausch über die derzeitige Bildungs- und Lebenssituation von Menschen mit Migrationshintergrund in der Bundesrepublik statt. A

usgehend von den Schwierigkeiten des deutschen Bildungssystems und der oft daraus resultierenden und  steigenden Nachfrage an Fachkräften in Deutschland betrachtet Herr Gröhler die wissenschaftliche Ausrichtung von NETU als sehr positiv und förderlich für die deutsche Wirtschaft und Gesellschaft.

 

Ein Ziel der Zusammenkunft war die gemeinsame Idee, NETU stärker in die wirtschaftlichen Institutionen Wirtschaftsrat der CDU sowie die Mittelstandsvereinigung einzubinden.

Zudem wurde auch ein näherer Kontakt zum Innenministerium beschlossen.

 

Zum Abschluss betonteHerr Costan, dass NETU als Kompetenzzentrum für die türkeistämmige Wirtschaft Herrn Gröhler jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

 

Wir bedanken uns bei Herrn Gröhler für den Besuch und das konstruktive Gespräch und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.