NETU und das Jobcenter Mitte informieren Berliner Unternehmen zu Lohnzuschüssen

NETU und das Jobcenter Mitte informieren Berliner Unternehmen zu Lohnzuschüssen

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung mit dem Jobcenter Mitte veranstaltete NETU am 11.06.2019 einen Informations- und Beratungsabend für Berliner Unternehmen zu aktuellen Fördermöglichkeiten.

Neben dem NETU-Vorstand und Pressevertretern waren zahlreiche interessierte Unternehmen anwesend und konnten sich umfassend beraten lassen.

Nach Präsentation des NETU-Imagefilms und einer Kurzdarstellung von NETU durch den Geschäftsführer, Önder Costan, begrüßte Mücahid Uyar, Vorstandsmitglied von NETU Berlin und Kommissionsvorsitzender für die Vereinsrepräsentanz die Anwesenden und betonte die Bedeutung der engen Kooperation mit dem Jobcenter Mitte zur Verbesserung der Erwerbssituation unserer Hauptstadt. Er bedankte sich bei Herrn Lutz Mania, Geschäftsführer des Jobcenter Mitte und Sprecher der Berliner Jobcenter für die Zusammenarbeit und appellierte an die Unternehmen, von den neuen Fördermöglichkeiten Gebrauch zu machen.

Im Anschluss  informierten Frau Annette Dick, Herr Alexander Saade und Frau Sibel Duyarli vom Jobcenter Mitte zur aktuellen Situation der Langzeitarbeitslosen in Berlin, ihrem Potenzial für die Wirtschaft und die daraus resultierende Notwendigkeit des Lohnzuschussgesetzes. Dabei standen die neuen Förderinstrumente 16i und 16e im Fokus der Präsentationen, die besonders hohe Zuschüsse für Unternehmen ermöglichen. Gleichzeitig betonten sie ihre Zufriedenheit über die effektive und effiziente Kooperation mit NETU als zuverlässigen Partner mit direktem Zugang in die Unternehmerlandschaft. In diesem Zusammenhang betonten sie, dass es beim Jobcenter einen speziellen Ansprechpartner für NETU Mitglieder gibt. Daraufhin nutzten die anwesenden Unternehmen die Gelegenheit, spezielle Fragen zu Fördermöglichkeiten zu stellen. Zum Abschluss überreichte das Vorstandsmitglied Sinan Ilhan den Sprechern des Jobcenter Mitte die Präsente des NETU-Vorstandes.

Der Abend fand mit einem Büffet in angenehmer Atmosphäre und einem regen Austausch seinen Ausklang.